Der Verein

„In fide firmitas!" - In Treue fest - Wahlspruch

 

Zweck des Vereins ist die Betreuung aktiver und ausgeschiedener Wehrdienstleistender, Zeit- und Berufssoldaten sowie das Gedenken an gefallenen und verstorbenen Soldaten und Kameraden stets hoch in Ehren zu halten.

 

Nach dem Deutsch-Französischer Krieg 1870/71 entstanden die meisten der Krieger- und Soldatenkameradschaften. So auch die in Niederbergkirchen zu der anfangs auch die Gumattenkirchen Veteranen gehörten.

 

11. Januar 1914, der „Krieger- und Veteranenverein Gumattenkirchen“ wurde ins Leben gerufen und somit eine Trennung von Niederbergkirchen durchgeführt. 1. Vorstand war Georg Oberreiter aus Breitenloh. Der Verein zählt damals 67 Mitglieder.

1. August 1914, der 1. Weltkrieg beginnt, 25 junge Männer aus Gumattenkirchen verlieren ihr Leben.

7. August 1921, Einweihung des Kriegerdenkmals auf dem Friedhof von Gumattenkirchen.

1. September 1939, der 2. Weltkrieg beginnt. Insgesamt 90 junge und ältere Männer mussten einrücken. Dabei verlieren 19 Männer Ihr Leben, 8 gelten bis heute als vermisst.

Zerschlagung des Vereines durch die Machthaber im Dritten Reich und nach Kriegsende durch die Alliierten.

20. April 1952, Neugründung der Krieger- und Krieger- und Soldatenkameradschaft Gumattenkirchen Soldatenkameradschaft Gumattenkirchen, 1. Vorstand wird damals Hermann Strasser aus Langenstegham. Der Verein zählte damals 65 zahlende Mitglieder.

13. Juli 2014, die Krieger- und Soldatenkameradschaft Gumattenkirchen feiert mit dem ganzen, den Ortsvereinen und verbunden Kameradschaften sein 100 jähriges Bestehen und Gründungsjubiläum.

 

Heute zählt der Verein insgesamt 65 Mitglieder.

Hier finden Sie uns

Krieger- und Soldatenkameradschaft Gumattenkirchen

Christian Schmid
Hartmering 1A
84562 Mettenheim

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 0175 27 02 124

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Krieger- und Soldatenkameradschaft Gumattenkirchen